Problemlösung in Magnetismus

Unter Problemlösung (Troubleshooting) verstehen wir die systematische Analyse, Ursachenforschung und Lösung von durch Magnetismus verursachten Problemen. Zur Analyse der Situation ist in den meisten Fällen ein Besuch vor Ort notwendig. Nach der Identifizierung der Ursache ist oftmals eine Entmagnetisierung vor Ort zweckmässig, um das Magnetfeld-Problem sofort zu beheben. Dieses Troubleshooting wird international angeboten.

Zusammen mit den Kenntnissen Ihrer Maschinen und Prozesse werden wir eine Lösung finden.

Wir bieten Analyse und Lösung bei durch Magnetismus-verursachten Prozessschwierigkeiten in komplexen Maschinen
Oelplatform
Wir haben Erfahrung im Lösen von magnetischen Problemen im Offshore-Bereich

Weitere Beispiele:

  • Frühzeitige Lager- bzw. Dichtungsschäden an grossen Rotationsmaschinen (Beispiel: Magnetismus induziert Ströme in Offshore Gas-Zentrifugalkompressoren mit Schadensfolge)
  • Produktion von Stahl mit zu hohem Restmagnetismus (Beispiel: Magnetisierung von Armierungseisen oder Schienen durch Produktionsprozesse oder ungeeignete Lagerhaltung in Stahlwerken).
  • Durch Magnetismus verursachte Ablenkung von Elektronenstrahl-Prozessen (Beispiel: EB-Strahlablenkung aufgrund magnetisierter Werkstückaufnahmen).
  • Schlechte Qualität von Schweissnähten verursacht durch magnetische Effekte (Beispiel: Unsymmetrische Schweissnaht beim automatisierten Schweissen aufgrund geometrischer Eigenschaften von Führungen nahe der Schweissstelle).
  • Beschichtungsprobleme verursacht durch Restmagnetismus (Beispiel: unregelmässige Schichtdicke bewirkt durch Restmagnetimus auf Teileoberflächen).
  • Restschmutz-Vorgaben können nicht eingehalten werden aufgrund von Restmagnetismus (Beispiel: Restmagnetismus auf Bauteilen bewirkt Anhaftung von feinsten, ferromagnetischen Partikeln).

Kontakt